Astrid Schwarz bei der Vorbereitung einer Akupunktur

Astrid Schwarz beim Setzen einer Akupunktur

Yin und Yang

Das Wechselspiel von Yin und Yang symbolisiert den Körper iim Gleichgewicht

 

 

 

Akupunktur

Akupunktur ist nicht nur auf Schmerztherapie beschränkt. Nahezu jedes Pferd kann von einer Akupunkturbehandlung profitieren, bei chronischen Erkrankungen und sogar bei der Gesundheitsvorsorge. Durch eine energetische Harmonisierung des Organismus mittels Akupunktur können auch zahlreiche andere Störungen gebessert oder sogar geheilt werden. Behandeln kann man eigentlich alle Gebiete der Medizin außer chirurgische Einsatzfelder. Vor einer Operation kann Akupunktur der Beruhigung des Pferdes dienen, seine Nervosität reduzieren. Nach der Operation kann Akupunktur die Heilung beschleunigen.

Um einen krankhaften Energiezustand wieder auszubalancieren, gibt es verschiedene Therapieansätze in der Akupunktur. Wenn es eine Vermutung für die Ursache einer Erkrankung gibt, kann in vielen Fällen eine einzige Nadel zur Wiederherstellung des energetischen Gleichgewichts genügen. Die Kunst liegt dabei darin, unter den ca. 360 definierten Akupunkturpunkten einen wirksamen Punkt zu finden, dessen Nadelung zur Harmonisierung des Energieflusses führt. Zur Unterstützung können auch symptomatische Punkte benutzt werden. Die Nadeln verbleiben für ca. 15 Minuten im Körper. Oft zeigen sich beim Pferd während der Behandlung Entspannungssymptome wie besonders tiefe Atemzüge, Schmatzen, Kopf hängen lassen, Gähnen oder Ähnliches. Ein Erstbesuch dauert etwa eine Stunde. Bei Folgebesuchen muss man mit ca. 30 Minuten rechnen.

Die Akupunkturpunkte können nicht nur mit Nadeln, sondern auch durch schwache Stromstöße (Elektro-Akupunktur) oder durch Laserstrahlen (Laser-Akupunktur) stimuliert werden, in geringerem Maße auch durch einfache Druckanwendung (Akupressur). Die letztgenannte Methode stellt eine sinnvolle Ergänzung dar, die nach kurzer Anleitung leicht vom Besitzer selbst durchgeführt werden kann und zur Verbesserung des Therapieerfolgs beiträgt. Einige Therapeuten kombinieren die Akupressur mit bestimmten Massageverfahren und können so auch ohne Nadelung gleichermaßen intensive Wirkungen herbeiführen. In ausgewählten Fällen werden bestimmte Akupunkturpunkte intensiv erwärmt (Moxibustion).